Deutsche Telekom profitiert von T-Mobile US

Telekommunikationsnetzbetreiber

Dienstag, 15. April 2014 18:29
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - In ihrem Finanzbericht für das Geschäftsjahr 2013 veröffentlichte die Deutsche Telekom AG heute nach den Zahlen zum vierten Quartal weitere Details. So ist der Telekommunikationsmarkt in Deutschland weiter rückläufig.

Mit Blick auf das Fiskaljahr 2013 konnte die Deutsche Telekom AG einen um drei Prozent gestiegenen Umsatz von 60,1 Mrd. Euro erzielen. Das EBITDA hingegen reduzierte sich um zwölf Prozent auf 15,8 Mrd. Euro. Auch beim freien Cash-Flow musste das deutsche Telekommunikationsunternehmen einen Rückgang hinnehmen: Die Kennzahl sank um 26 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro.

Allerdings schaffte es die Deutsche Telekom mit einem Betriebsergebnis von 4,9 Mrd. Euro aus den roten Zahlen (Vorjahr: minus 4,0 Mrd. Euro). Das Ergebnis der Aktie konnte sich ebenfalls von minus 1,24 Euro aus dem Vorjahr auf plus 0,21 Euro verbessern. Unerfreulich dürfte für Aktionäre der Rückgang der Dividende von 0,70 Euro aus dem Vorjahr auf nunmehr 0,50 Euro sein.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...