Deutsche Telekom: Netzausbau und MetroPCS belasten Ergebnis

Telekommunikationsnetzbetreiber

Donnerstag, 26. Februar 2015 09:37
Deutsche Telekom

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG hat heute die Zahlen für das vierte Quartal sowie das Gesamtjahr 2014 bekannt gegeben. Das Nettoergebnis war aufgrund gestiegener Netzinvestitionen sowie der Einbeziehung von MetroPCS rückläufig.

Auf Quartalssicht erzielte die Deutsche Telekom AG einen Umsatz von 17 Mrd. Euro, was einem Plus von 8,5 Prozent gegenüber 2013 entspricht. Der bereinigte Konzernüberschuss kletterte um 12,4 Prozent auf 399 Mio. Euro.

Auf Gesamtjahressicht wies die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) einen Umsatz von 62,7 Mrd. Euro aus, der sich damit um 4,2 Prozent verbesserte. Das bereinigte Nettoergebnis ging um 12,1 Prozent auf 2,4 Mrd. Euro zurück. Der Free Cash-Flow reduzierte sich um 10,1 Prozent auf rund 4,1 Mrd. Euro.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...