Deutsche Telekom: Mobilfunk wächst, Festnetz schrumpft

Dienstag, 29. Januar 2008 11:00
Deutsche Telekom Logo

BONN - Die Deutsche Telekom (WKN: 555750) hat heute morgen die Kundenentwicklung im Festnetz wie auch im Mobilfunk für das Geschäftsjahr 2007 veröffentlicht. Der Branchenriese sieht sich als Marktführer im DSL-Neukundenmarkt.

„Deutlich gewonnen“ hat die Deutsche Telekom AG nach eigenen Angaben an Kunden im In- und Ausland und damit die konzerneigene Strategie „Konzentrieren und gezielt wachsen“ scheinbar erfüllt. Unter anderem durch neue Tarife im Festnetz (T-Home) sowie Mobilfunk (T-Mobile) hat die Deutsche Telekom die eigene Wettbewerbsfähigkeit verbessern können.

Auf dem Festnetz- und DSL-Markt konnte die Deutsche Telekom AG eine Neukundenquote von 44 Prozent im Breitbandmarkt erreichen. Angestrebt hatte man eine Quote von 40 bis 45 Prozent. Insgesamt verfügte der Konzern Ende 2007 über neun Millionen Kunden mit einem Breitbandanschluss, ein Anstieg von zwei Millionen Kunden im Verlauf des Geschäftsjahres. Zusätzliche 3,5 Millionen Anschlüsse werden nach Konzernangaben zudem über externe Marktteilnehmer vermarktet. Damit liegen die DSL-Anschlüsse von T-Home zusammengenommen 22 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Meldung gespeichert unter: Festnetz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...