Deutsche Telekom mit Kooperation im Kfz-Telemetrie-Bereich

Telekommunikationsnetzbetreiber

Dienstag, 10. Dezember 2013 12:23
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG hat ein Projekt mit SkyTrace realisiert. Gemeinsam mit der Telematik-Geschäftseinheit Un-Blinking hat der deutsche Telekommunikationsnetzbetreiber eine Maschine-zu-Maschine (M2M) - Lösung für US-Fahrzeuge entwickelt. 

Das Ergebnis der Kooperation der Deutschen Telekom AG mit Un-Blinking hört auf den Namen iCar und ist eine herstellerunabhängige Kfz-Telemetrie-Lösung. So können Autohändler ihren Kunden Mehrwertdienste, wie etwa Fremddiagnosedaten oder standortverbundene Informationen bieten. Die Deutsche Telekom stellt dazu die entsprechende Telemetrie-Hardware sowie SIM-Karten und die benötigten Datenverbindungen für die Fahrzeuge zur Verfügung. Un-Blinking liefert derweil Android- und iOS-basierte Apps sowie ein Webportal, von dem aus die Kunden Zugriff auf die Daten ihres Fahrzeugs haben. Die M2M-Lösung soll zunächst allerdings nur in den USA vertrieben werden.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...