Deutsche Telekom mit De-Mail zufrieden

Sichere E-Mails

Montag, 23. Dezember 2013 09:40
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) – Die Deutsche Telekom ist mit der Nachfrage nach De-Mail Diensten von Seiten des öffentlichen Sektors zufrieden. Auch für 2014 ist das Bonner Telekommunikationsunternehmen zuversichtlich.

Bisher konnte die Deutsche Telekom AG mehr als 500 Aufträge der öffentlichen Verwaltung im Bereich De-Mail verzeichnen, so der De-Mail-Provider in einer Pressemitteilung. Das Unternehmen geht davon aus, dass das E-Government-Gesetz (EGovG), das am 31. August 2013 in Kraft getreten ist, die Nachfrage weiter verstärken werde. Behörden sind dadurch in Zukunft verpflichtet, elektronische Dokumente entgegenzunehmen. Des Weiteren hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, das auch De-Mail-Aufsichtsbehörde ist, die Vorrechtphase zur Vergabe von De-Mail-Domains bis zum 30. Juni 2014 verlängert. Dadurch können Unternehmen, Behörden und die öffentliche Verwaltung, die sich für De-Mail registrieren, auch 2014 eine De-Mail-Subdomain mit ihrem Namen beantragen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...