Deutsche Telekom: Milliardengeschäft in den USA

Telekommunikationsnetzbetreiber

Freitag, 30. Mai 2014 09:31
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Seit Monaten gibt es Spekulationen über einen möglichen Verkauf von T-Mobile US an einen anderen US-Telekommunikationsnetzbetreiber. Offenbar hat sich die Deutsche Telekom nun mit einem Geschäftspartner geeinigt.

Der japanische Nachrichtendienst Kyodo News veröffentlichte die Meldung, wonach die Deutsche Telekom sich mit der Softbank über den Verkauf der Anteile an T-Mobile US geeinigt hat. Demnach werde Sprint, eine Mobilfunknetzbetreiber in den USA, T-Mobile US übernehmen. Sprint ist eine Tochtergesellschaft der japanischen Softbank.

Damit würden Platz drei und Platz vier in der Rangliste der vier größten Mobilfunkanbieter in den USA verschmelzen. Ein ähnliches Vorhaben war im Jahr 2011 geplatzt. Damals sollte T-Mobile US an den Mobilfunkanbieter AT&T in den USA verkauft werden. Zu diesem Zeitpunkt schritt jedoch die Federal Communications Commission (FCC) ein und untersagte das Geschäft.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...