Deutsche Telekom investiert in den Niederlanden

LTE-Frequenzen

Dienstag, 18. Dezember 2012 16:06
Deutsche Telekom Logo

DEN HAAG (IT-Times) - Knapp eine Milliarde Euro ließ sich die Deutsche Telekom ein Paket mit LTE-Lizenzen in den Niederlanden kosten. Dies teilte die niederländische Tochtergesellschaft des Bonner Telekommunikationskonzerns in Den Haag mit.

Thomas Berlemann von T-Mobile Netherlands zeigte sich gegenüber dem Handelsblatt mit dem Ergebnis der Auktion zufrieden: Für rund 910 Mio. Euro habe man seiner Ansicht nach eine ideale Kombination von Frequenzen ersteigert, mit der man die führende Position beim schnellen Internet stärken könne. Derzeit zählt die Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750) knapp fünf Millionen Kunden. Auch in Deutschland gibt es zum Ende des Jahres frohe Botschaften für das Unternehmen: Für den weiteren Ausbau des Breitbandnetzes kann die Deutsche Telekom möglicherweise auf staatliche Unterstützung hoffen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...