Deutsche Telekom hat Debis übernommen

Montag, 14. Januar 2002 09:11
Deutsche Telekom

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750): Deutsche Telekom, höchstverschuldete Telefongesellschaft Europas, wurde von DaimlerChrysler zur sofortigen Übernahme des Software Unternehmens Debis Systemhaus gedrängt. Die Transaktion, die zwei Jahre vor dem eigentlichen Termin vollzogen wurde, hatte einen Wert von 4,6 Mrd. Euro und wurde in bar bezahlt.

Daimler Chrysler, weltweit die Nummer fünf unter den Autoproduzenten und selber hochverschuldet, verkaufte bereits im März 2000 50,1 Prozent von Debis an Deutsche Telekom. Nun machte man von einer Option Gebrauch, wonach die ehemals staatliche Telekom auch den restlichen Anteil vom Debis Systemhaus übernehmen muss. Abgeschlossen sein wird die Übernahme Anfang März diesen Jahres.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...