Deutsche Telekom gewinnt teuren Prozess gegen Telegate-Gründer

Telekommunikationsnetzbetreiber

Mittwoch, 29. Mai 2013 16:32
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG hat einen Prozess gegen den Telegate-Gründer gewonnen. Dabei ging es um zu hohe Geldforderungen.

Das Kölner Landgericht entschied gegen die Klage zweier Aktionäre der Telegate. Klaus Harisch und Peter Wuensch hatten Beschwerde eingereicht, da der Wert ihrer Telegate Aktien gefallen sein, weil die Deutsche Telekom zu viel Geld für das Bereitstellen ihrer Infrastruktur verlangt hätte. Auch eine zweite Klage der Telegate AG über 86 Mio. Euro aus ähnlichen Gründen wies das Gericht zurück. Insgesamt wurde somit eine Rückzahlung von insgesamt 612 Mio. Euro von der Deutschen Telekom verlangt.

Meldung gespeichert unter: telegate

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...