Deutsche Telekom forciert IoT- und IoE mit Intel und Cisco Systems

Internet der Dinge

Dienstag, 3. März 2015 15:40
Deutsche Telekom

BARCELONA/BONN (IT-Times) - Der deutsche Telekommunikationskonzern Deutsche Telekom AG hat heute bekannt gegeben, zusammen mit US-amerikanischen Technologie-Großkonzernen im Bereich Internet der Dinge zusammen zu arbeiten.

Heute meldete die Deutsche Telekom AG im Rahmen der Initiative hub:raum auf dem Mobile World Congress in Barcelona (Spanien) eine Partnerschaft mit Intel (Intel® Business Challenge Europe) und Cisco Systems (Cisco® Entrepreneurs in Residence (Cisco EIR)).

Unter dem Programm-Namen Challenge Up! will man im Rahmen einer gemeinsamen IoT-Initiative (Internet of Things) Startups aus der EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika) unterstützen. Ein Teil dieser Unternehmen könnte auch strategische Investitionen und Unterstützung bei der Vermarktung von Produkten oder Services auf internationalen Märkten erhalten.

Bis zum Jahr 2020 sollen weltweit rund 50 Milliarden Dinge mit dem Internet verbunden sein. Das Internet of Everything eröffnet damit ganz neue Geschäftsmöglichkeiten, so Mike Flannagan, Vice President of Data & Analytics bei Cisco. Die Challenge Up! - Initiative adressiert Unternehmen, die sich in der Aufbauphase befinden und Internet of Things (IoT) bzw. Internet of Everything (IoE) - Lösungen entwickeln.

Meldung gespeichert unter: Internet of Everything (IoE)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...