Deutsche Telekom erhöht Gebühren für Netznutzung

Freitag, 19. September 2008 16:44
Deutsche Telekom Logo

BONN - Geringeres Verkehrsvolumen bei gleichbleibenden Kosten nennt die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) heute als einen der Gründe für eine Preissteigerung beim Interconnection-Entgelt.

Wie der Bonner Ex-Monopolist mitteilte, wolle man die Entgelte, welche Wettbewerber zahlen müssen, wenn sie das Netz der Deutschen Telekom AG nutzen, zum 1. Dezember 2008 anheben. Für Verbindungen in der Tarifzone „local“ will die Deutsche Telekom in Zukunft 0,47 Cent pro Minute statt bisher 0,43 Cent pro Minute nehmen. In der Tarifzone „single transit“ soll der Minutenpreis von 0,71 Cent auf 0,78 Cent steigen. Gesenkt wird allerdings der Preis für die Tarifzone „double transit“, welcher an die Tarifzone „single transit“ angepasst wird und in Zukunft 0,78 Cent statt 1,08 Cent pro Minute kostet.

Meldung gespeichert unter: Interconnection

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...