Deutsche Telekom entwickelt Smart Home

Smart Home

Donnerstag, 10. Oktober 2013 19:07
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - In Kooperation mit der DSP Group entwickelt die Deutsche Telekom neue Technologien für Smart Homes. Ziel sei die Automatisierung diverser Haushaltsarbeiten.

Dabei entwickeln die Unternehmen die ULE-Technologie. ULE wird zur kabellosen Audio- und Videoübertragung genutzt. Das System basiert auf dem DECT-Standard. DECT und ULE Standards arbeiten auf eigens für sie reservierten Frequenzen. Dadurch sollen einzelne Komponenten lange und störungsfrei über eine große Reichweite kommunizieren können. Die Technologien DECT und ULE werden in den sogenannten Speedports der Deutschen Telekom verbaut. Diese Speedports, oder auch Home Gateways genannt, stellen die Plattform für ein intelligentes Haus dar. Sie realisieren Sicherheits- und Überwachungsdienste sowie Haushaltsautomatisierungsprozesse. Sämtliche Geräte für diese Prozesse sollen über den ULE-Standard drahtlos miteinander kommunizieren können und vom Nutzer angesteuert werden. Später soll der gesamte Haushalt dann auf dem Notebook oder Smartphone bedienbar sein. Aktuell wird die ULE-Technologie von der Deutschen Telekom AG und DSP getestet.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...