Deutsche Telekom: Bye Bye Premiere

Donnerstag, 23. April 2009 12:31
Deutsche Telekom Logo

MÜNCHEN/BONN - Bereits seit Montag dieser Woche gab es Gerüchte, dass die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) die Zusammenarbeit mit der Premiere AG beenden wolle. Auf diese Weise plant das Telekommunikationsunternehmen nun das eigene Triple-Play-Angebot zu stärken. 

Laut einer Meldung des <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatts ist nun das Ende der Kooperation offiziell. Die Deutsche Telekom werde die Produktion für die Übertragungen der Fußball-Bundesligaspiele im Internet ab der Saison 2009/2010 nicht mehr an Premiere vergeben. Künftig werde stattdessen das Deutsche Sportfernsehen (DSF) für jährlich rund 20 Mio. Euro die Bundesliga-Partien für vier Spielzeiten liefern. Als Grund nannten mit den Vorgängen vertraute Personen eine zu große Gleichheit der Produkte: Der Zuschauer könne, sollte Premiere die Bilder liefern, nicht unterscheiden, ob diese von der Deutschen Telekom oder von Premiere bereitgestellt würden. Dies ist auch durch eine veränderte Wettbewerbssituation im Internet begründet. Ab der kommenden Saison verfügt auch Premiere über Online-Rechte und wird so zum Wettbewerber der Deutschen Telekom AG. 

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...