Deutsche Bank meldet Delisting von Micronas

Mittwoch, 21. September 2005 12:28

FRANKFURT/FREIBURG - Laut einem heute veröffentlichten Beschluss der Deutschen Börse werden die Aktien des Schweizer Elektronikunternehmens Micronas Semiconductor Holding AG (WKN: 910354<MNSN.ETR>) von der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) genommen.

Der Halbleiterhersteller, spezialisiert auf Kunden aus den Bereichen Konsumgüter wie TV und PC sowie der Automobilindustrie, gab schon im Juli dieses Jahres entsprechende Pläne bekannt. Die Einstellung des Handels an der Deutschen Börse wird mit einem zu geringen Handelsvolumen begründet. Die Micronas-Aktien werden nur noch bis zum 20. Dezember 2005 an der Frankfurter Börse gehandelt. Der Handel mit den Aktien des Halbleiterherstellers wird jedoch weiterhin an der Schweizer Börse SWX Swiss Exchange fortgeführt. (isc/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...