Detaillierte Pläne zum Stellenabbau bei T-Systems

Freitag, 18. Oktober 2002 17:17

Die T-Systems, Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom (WKN: 555750<DTE.FSE>), hat heute vorgestellt, wie der Arbeitsplatzabbau im Unternehmen bis 2005 aussehen soll.

So sollen bis 2005 rund 2500 Arbeitsplätze in Deutschland und 1000 im Ausland gestrichen werden. Im IT-Bereich fallen im Heimatland etwa 1500 Stellen weg, im TK-Bereich weitere 600. Zusätzlich werden noch 100 Arbeitsplätze in der Zentrale aufgelöst, 250 in kleineren Einheiten. Wie der Geschäftsführungsvorsitzende, Christian Hufnagl, heute noch mitteilte, werde man jedoch versuchen, den Stellenabbau ohne betriebsbedingte Kündigungen zu erreichen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...