Der Trendkongress wird zur hub conference

ITK-Trends

Montag, 16. März 2015 10:35
BITKOM

Berlin, 16. März 2015

Der erfolgreiche BITKOM Trendkongress stellt sich international auf und bekommt mit dem Namen „hub conference“ einen neuen Titel. Mit rund 1.500 Teilnehmern, darunter 300 Start-ups, 130 Sprecher und 30 Aussteller, hat sich die Veranstaltung zu einer der wichtigsten Digitalkonferenzen im deutschsprachigen Raum entwickelt. „Die hub conference bringt die Gestalter disruptiver Trends und smarter Technologien nach Berlin“, sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „In Zukunft wird sich die Konferenz noch internationaler aufstellen und mit ihrem Programm Teilnehmer aus den digitalen Kreativzentren in ganz Europa ansprechen.“ Kern der hub conference sind drei Vortragsbühnen: Auf der Red Stage laufen Keynotes und Bühnengespräche mit den Vordenkern der digitalen Welt, auf der Blue Stage geht es darum, wie einzelne Branchen die digitale Transformation zu ihrem Vorteil nutzen können, und auf der Black Stage präsentieren sich innovative Start-ups. Interaktive Formate in den Workshop-Räumen und digitale Exponate ergänzen das Programm.

„Hub ist ein Knotenpunkt, an dem viele Menschen zusammenkommen“, erläutert Rohleder. „Der Begriff schlägt darüber hinaus mit seiner Bedeutung als Netzknoten im Internet die Brücke zur digitalen Welt.“ Auf der hub conference vernetzen sich Global Player und Start-ups, CEOs und CIOs, Wissenschaftler und Politiker. Bei den letzten Veranstaltungen waren zum Beispiel Timotheus Höttges, CEO der Deutsche Telekom, Michael Fries, President & CEO Liberty Global, Bundesforschungsministerin Johanna Wanka oder der damalige SAP-Chef Jim Hagemann Snabe vertreten.

Die nächste hub conference findet am 10. Dezember 2015 in der „Station Berlin“ statt. Anmeldungen sind schon jetzt möglich unter www.hub.berlin

Meldung gespeichert unter: Internet of Everything (IoE)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...