Der japanische Markt verliert für IBM an Relevanz

Donnerstag, 5. August 2010 11:33
IBM Hauptgebäude New York

ARMONK (IT-Times) - Der IT-Servicedienstleister International Business Machines (IBM) Corp. zählt zu den weltweit größten Technologiekonzernen. Trotz der internationalen Ausrichtung erwirtschaftet „Big Blue“ noch immer mehr als ein Drittel seines Umsatzes in den USA.

2009 erwirtschaftete IBM 35,7 Prozent des Konzernumsatzes in den USA, 2008 betrug der Anteil 35,4 Prozent. Allerdings wurden 2007 noch 40,0 Prozent des Umsatzes im US-Heimatmarkt erzielt, im Geschäftsjahr 2006 waren es 39,3 Prozent und in 2005 rund 38,4 Prozent.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...