Delticom will mit Tirendo wieder Gas geben

Online-Reifenhandel

Dienstag, 10. Dezember 2013 14:23
Delticom

(IT-Times) - Europas größter Online-Reifenhändler Delticom AG hatte in den vergangenen Jahren mit einem schwierigen Reifenmarkt zu kämpfen, was sich in rückläufigen Ergebnissen in der Bilanz niederschlug. Auch in diesem Jahr kann nur ein gutes Winterreifengeschäft die Branche vor einem Minuswachstum bewahren, nachdem das Sommergeschäft schon deutlich hinter dem Vorjahresniveau zurückgeblieben war.

Durststrecke auf Europas Reifenmarkt
Der Grund: Anbieter wie Delticom (WKN: 514680) machen ihr Geschäft vor allem mit Käufern, die alte Reifen durch neue Pneus ersetzen. Viele Autofahrer haben sich in den letzten Jahren bereits mit Winterreifen eingedeckt. Eine Umfrage des „ADAC-Reifenmonitors 2013“ unter 40.000 Teilnehmern ergab, dass immerhin 28 bis 29 Prozent Befragten mit dem Gedanken spielen, sich in 2013 neue Reifen anzuschaffen.

Ob es wirklich dazu kommt, bleibt abzuwarten. Der Reifenhersteller Continental rechnet erst für das nächste Jahr mit einer Rückkehr zur Normalität, nachdem sich Europas Reifenmarkt in den letzten Jahren durch eine beispiellose Durststrecke quälen musste, wie das Handelsblatt berichtete.

Tirendo soll für neuen Schwung sorgen - junge Zielgruppe im Visier
Auch Delticom hatte in den letzten Jahren mit Wachstumsproblemen zu kämpfen. Um sich neue Zielgruppen zu erschließen, hat sich Delticom im September das Startup Tirendo einverleibt.

Tirendo betreibt Online-Shops in acht Ländern und hat es in den letzten Jahren nicht zuletzt mithilfe finanzstarker Investoren geschafft Aufmerksamkeit zu erregen. Als Markenbotschafter konnte das junge Startup sogar den Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel gewinnen. Über seine TV-Werbespots spricht Tirendo eine ganz andere Zielgruppe (18- bis 39-jährige) an als Delticom. Zudem setzt Tirendo verstärkt auf TV-Sponsoring und Social-Media-Aktivitäten, um neue Kunden zu locken.

Mit einem Gratis-Reifenversand und Rückversand sowie einem 30-tägigen Rückgaberecht geht Tirendo neue Wege und wandelt dabei auf den Spuren von Zalando, dem neuen E-Commerce-Highflyer im Mode-Geschäft. Zumindest bei Zalando hat diese Strategie bislang funktioniert - zumindest was das Umsatzwachstum angeht.

Ob die Strategie von Tirendo im Reifenmarkt auch aufgeht und Delticom zu profitablen Wachstum verhilft, wird sich in 2014 zeigen.

Kurzportrait

Die im Jahre 1999 gegründete und in Hannover ansässige Delticom AG ist Europas führender Online-Reifenhändler. Das Unternehmen betreibt mehr als 100 Online-Shops in mehr als 40 Ländern (Europa, USA, Japan, Russland usw.) weltweit und bietet dabei Auto-, Motorrad- und LKW-Reifen nicht nur für Privat-, sondern auch für Geschäftskunden an.

Daneben werden inzwischen auch durch Spezialreifen sowie Kompletträder (Reifen inklusive Felgen) angeboten, wobei das Sortiment durch PKW-Ersatzteile und Zubehör wie Batterien und Motoröle ergänzt wird. So betreibt Delticom auch die Online-Plattformen Autoteile-meile.de (Ersatzteile), katdirekt.de (Katalysatoren), motoroel-direkt.de (Motoröle) sowie die Tuning-Seite sportfahrwerk.biz.

Über die von Delticom betriebene Online-Plattform Reifentest.com können sich Kunden unabhängig und kompetent über Reifen informieren. Auf der Bestellseite von Delticom bietet das Unternehmen ein Sortiment bestehend aus mehr als 100 verschiedenen Reifenmarken und 25.000 Modellen an. Delticom verkauft seine Produkte überwiegend in Europa, wobei das Unternehmen je nach Kundenwunsch auch direkt an die Haustür liefert. Zudem kooperiert Delticom in Sachen Vertrieb mit mehr als 20.000 Service-Partnern und Werkstätten. Im Geschäftsbereich Großhandel vermarktet Delticom Reifen an Großhändler im In- und Ausland.

Bekannt wurde Delticom Anfang 2000 durch seine Internet-Seite ReifenDirekt.de, über die das Unternehmen Reifen an Endkunden verkaufte. Schnell kamen neue Auslands-Shops hinzu, wobei Delticom im Jahr 2001 mit der Delticom Ltd die erste englische Tochter gründete.

In 2003 wagte Delticom den Markteinstieg in einen weiteren Geschäftsbereich. So erweiterte Delticom sein Angebot durch Motoröle, Motorradbatterien, Dachträger und PKW-Ersatzteile. Im Herbst 2006 wagte Delticom den Gang an die Börse, wobei das Papier seither im Prime Standard der Frankfurter Börse notiert. Seit Dezember 2008 wird Delticom auch im SDAX gelistet. Ende 2010 erwarb Delticom eine Mehrheitsbeteiligung an der Tyrepac Pte Ltd., womit gleichzeitig auch der Markteinstieg in Singapur vollzogen wurde. Seit März 2011 ist Delticom auch in Estland mit einem eigenen Online-Shop (www.rehvid123.com) präsent. Im Herbst 2013 verstärkte sich Delticom durch die Übernahme des kleineren Konkurrenten Tirendo.

Zahlen

Gegenüber dem dritten Quartal 2012 verbuchte Delticom einem Umsatzanstieg um 11,1 Prozent und konnte somit in Q3 2013 Erlöse in Höhe von 96,9 Mio. Euro verbuchen. Dabei sackte das Betriebsergebnis (EBIT) um 80,9 Prozent auf 0,8 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...