Delticom feiert Geburtstag - Anleger feiern mit

Online-Reifenhändler feiert 15-jähriges Bestehen

Montag, 14. Juli 2014 13:39
Delticom

(IT-Times) - Der deutsche Online-Reifenhändler Delticom feiert in diesem Monat sein 15-jähriges Bestehen. Seit der Gründung im Jahr 1999 gelang dem Unternehmen ein beispielloser Aufstieg zu Europas führenden Online-Reifenhändler.

Heute ist das Unternehmen mit 137 Online-Shops in 42 Ländern weltweit präsent und bietet mehr als 100 Marken und über 25.000 Modelle über Seiten wie reifendirekt.de an. Rund 7,3 Mio. Käufer konnte Delticom bislang von seinem Angebot überzeugen, wodurch das Unternehmen im Jahr 2013 erstmals die Umsatzmarke von 500 Mio. Euro überspringen konnte.

Delticom-Aktie für Anleger ein Erfolg
Auch für Anleger der ersten Stunde war die Delticom-Aktie bislang ein Erfolg, auch wenn das Papier von seinen Höchstständen von über 80 Euro im Jahr 2012 zuletzt weit entfernt war. Anleger, die in den Jahren 2006 bis 2008 Delticom-Aktien gekauft haben, können sich über eine Kursverdoppelung freuen.

Zwar konnte Delticom (WKN: 514680) zuletzt weitere 210.000 Neukunden gewinnen, wegen höherer Kosten sanken allerdings EBITDA und Nettoergebnis deutlich. Analystenhäuser reagierten mit einer Senkung der Kursziele.

Reifenbranche vor grundlegenden Wandel
Insgesamt steht die Reifenbranche vor einem Wandel. Zwar können sich immer mehr Konsumenten vorstellen, Reifen über das Internet zu kaufen, allerdings halten die Pneus immer länger. Was den Autofahrer freut, ist für den Handel eher abträglich, denn dadurch sinkt die Zahl der Ersatzanschaffungen.

In 2013 ging der Reifenabsatz nicht zuletzt wegen des milden Winters zurück. Der Bundesverband Reifenhandel sieht jedoch als einen der Hauptgründe den geringen Verschleiß moderner Reifen. Ein weiteres Manko für die Reifenbranche: Deutsche Autofahrer lassen ihr Fahrzeug immer öfter stehen, die gefahrene Kilometerleistung sinkt. Wurden in 2003 noch im Jahresschnitt 14.042 Kilometer zurückgelegt, waren es im Vorjahr nur noch 11.581 Kilometer.

Der große Boom ist vorbei
Dagegen wird Fahrradfahren immer beliebter, wobei vor allem in Großstädten immer öfter auf den Drahtesel zurückgegriffen wird. 30 Prozent der Haushalte in Großstädten ab 500.000 Einwohner besaßen im Vorjahr weder Auto noch Motorrad, sondern ausschließlich Fahrräder, so das Statistische Bundesamt in Wiesbaden.

Dies bedeutet für Delticom: Auch wenn immer mehr Konsumenten Reifen über das Internet kaufen, der große Boom im Online-Reifenhandel scheint angesichts der jüngsten Entwicklungen vorbei.

Kurzportrait

Die im Jahre 1999 gegründete und in Hannover ansässige Delticom AG ist Europas führender Online-Reifenhändler. Das Unternehmen betreibt 137 Online-Shops in mehr als 40 Ländern (Europa, USA, Japan, Russland usw.) weltweit und bietet dabei Auto-, Motorrad- und LKW-Reifen nicht nur für Privat-, sondern auch für Geschäftskunden an.

Daneben werden inzwischen auch durch Spezialreifen sowie Kompletträder (Reifen inklusive Felgen) angeboten, wobei das Sortiment durch PKW-Ersatzteile und Zubehör wie Batterien und Motoröle ergänzt wird. So betreibt Delticom auch die Online-Plattformen Autoteile-meile.de (Ersatzteile), katdirekt.de (Katalysatoren), motoroel-direkt.de (Motoröle) sowie die Tuning-Seite sportfahrwerk.biz.

Über die von Delticom betriebene Online-Plattform Reifentest.com können sich Kunden unabhängig und kompetent über Reifen informieren. Auf der Bestellseite von Delticom bietet das Unternehmen ein Sortiment bestehend aus mehr als 100 verschiedenen Reifenmarken und 25.000 Modellen an. Delticom verkauft seine Produkte überwiegend in Europa, wobei das Unternehmen je nach Kundenwunsch auch direkt an die Haustür liefert. Zudem kooperiert Delticom in Sachen Vertrieb mit mehr als 20.000 Service-Partnern und Werkstätten. Im Geschäftsbereich Großhandel vermarktet Delticom Reifen an Großhändler im In- und Ausland.

Bekannt wurde Delticom Anfang 2000 durch seine Internet-Seite ReifenDirekt.de, über die das Unternehmen Reifen an Endkunden verkaufte. Schnell kamen neue Auslands-Shops hinzu.

In 2003 wagte Delticom den Markteinstieg in einen weiteren Geschäftsbereich. So erweiterte Delticom sein Angebot durch Motoröle, Motorradbatterien, Dachträger und PKW-Ersatzteile. Im Herbst 2006 wagte Delticom den Gang an die Börse, wobei das Papier seither im Prime Standard der Frankfurter Börse notiert. Seit Dezember 2008 wird Delticom auch im SDAX gelistet. Ende 2010 erwarb Delticom eine Mehrheitsbeteiligung an der Tyrepac Pte Ltd., womit gleichzeitig auch der Markteinstieg in Singapur vollzogen wurde. Seit März 2011 ist Delticom auch in Estland mit einem eigenen Online-Shop (www.rehvid123.com) präsent. Im Herbst 2013 verstärkte sich Delticom durch die Übernahme des kleineren Konkurrenten Tirendo.

Markt und Wettbewerb

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...