Delticom: Der Online-Reifenhändler gerät ins Schleudern - Dividende gekappt

Vorabzahlen

Montag, 11. März 2013 10:01
Delticom

HANNOVER (IT-Times) - Die Delticom AG musste im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 drastische Einbußen beim Nettoergebnis hinnehmen. Auch die Umsatzerlöse des Internet-Reifenanbieters zeigten rückläufige Tendenz.

So gab der Umsatz der Delticom AG gegenüber dem Vorjahr um 4,9 Prozent auf 456,4 Mio. Euro nach. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern EBIT musste der deutsche Reifenhändler einen Rückgang von 38,4 hinnehmen und erzielte damit ein EBIT von 32,6 Mio. Euro. Unter dem Strich stand am Ende des Jahres 2012 ein Nettoergebnis von 22,2 Mio. Euro oder 1,87 Euro je Aktie (unverwässert). Ein Jahr zuvor hatte Delticom noch ein Ergebnis je Anteilsschein in Höhe von 3,04 Euro melden können. Unmittelbare Konsequenz der rückläufigen Entwicklung: Der Dividendenvorschlag wurde von 2,95 Euro in 2011 auf nunmehr nur noch 1,90 Euro zusammengestrichen.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...