Dell will eine Mrd. US-Dollar in den Bau neuer Datenzentren investieren

Donnerstag, 7. April 2011 15:35
Dell

BEIJING (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Dell will nach einem Bericht von AllThingsDigital weiter im Cloud Computing Markt expandieren und plant hierfür die Errichtung von zehn neuen Datenzentren bis 2013. Für das Vorhaben stellt Dell Investitionen von eine Mrd. US-Dollar bereit.

Derzeit betreibt Dell (Nasdaq: DELL, WKN: 121092) bereits 36 Datenzentren rund um den Globus. Zwar wollte Dell noch keine konkreten Standorte für die neuen Datenzentren nennen, ein Teil der neuen Rechenzentren soll aber in Asien und in Europa bzw. Mittleren Osten und in Afrika entstehen, wie es heißt. Mindestens drei neue Datenzentren will Dell in den USA bauen, so Dell-Manager Steven Schuckenbrock.

Die Standort-Wahl soll sich vor allem daran orientieren, wo neue Nachfrage entsteht und wo Dell bereits Datenzentren unterhält. Durch den Vorstoß will Dell neue Angebote im Bereich virtuelle Desktop-Lösungen und IT-Oursourcing offerieren. Im Zusammenhang mit seinen neuen Datenzentren wird Dell auch Unterstützung für Microsoft Azure, aber auch VMWare- und Openstack-Produkte anbieten.

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...