Dell fährt klare Plattform-Strategie

Freitag, 25. November 2011 16:40
Dell

MÜNSTER (IT-Times) - Dell hat nach wie vor Großes vor. Das Unternehmen will seine Marktführerschaft als weltweit größter Direktvermarkter von Computern weiter ausbauen. Dabei sollen insbesondere die Attribute Qualität, Technologie, Preis und Service herausgestellt werden. Das langfristige Wachstum sichert sich das Unternehmen durch die internationale Expansion, Produktdiversifikation und den Ausbau des IT-Service Geschäftes. Das hohe Wachstum des Servicebereichs soll dazu beitragen, das Unternehmen von einem reinen Hardwarehersteller zu einer breit aufgestellten IT-Gesellschaft zu migrieren.

Um diese Ziele realisieren zu können, kauft Dell auch im großen Stil Unternehmen hinzu. 2009 waren es die Microsoft IT Consulting und Solutions Segmente für zwölf Mio. US-Dollar, außerdem Kace Networks Inc., ein Entwickler von System-Management-Lösungen. 2010 kam das Softwareunternehmen Scalent Systems hinzu, ebenso wie Ocarina Networks, ein Hersteller von Kompressions- und Duplizierungssoftware zur Optimierung von Speichern. Nachdem man ebenfalls in 2010 den Bieterwettstreit um 3Par gegen HP verloren hatte, kaufte man kurz darauf Boomi, einen Software-as-a-Service Anbieter für Cloud Computing. Kurz vor Weihnachten bescherte man sich dann noch Compellent Technologies Inc. für einen Kaufpreis in Höhe von 820 US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...