Dell CEO erwog Privatisierung des Unternehmens

Freitag, 4. Juni 2010 15:14
Dell

ROUND ROCK (IT-Times) - Dell CEO Michael Dell hat erwogen, dass Unternehmen von der Börse zunehmen, wie der Manager gegenüber Reuters durchblicken ließ. Hintergrund sind nicht nur die laufenden Kosten für die Börsennotierung, sondern offenbar auch die niedrige Bewertung.

Infolge der Äußerungen des Dell-Managers legte der Dell-Aktienkurs um mehr als sechs Prozent zu. Analysten halten einen Buyout durch den Manager allerdings für eher unwahrscheinlich. Die Probleme bei Dell seien eher von struktureller Natur, heißt es aus dem Analystenlager. (ami)

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...