Das US-Satellitenradio-Duell: XM stellt alte Reihenfolge wieder her

Freitag, 2. September 2005 18:34

WASHINGTON, D.C. - Das Duell um Marktanteile geht weiter. In den USA streiten die beiden Satellitenradionetzbetreiber XM Satellite Radio Holdings Inc. (Nasdaq: XMSR<XMSR.NAS>, WKN: 928258<XM1A.FSE>) und Sirius Satellite Radio Inc. (Nasdaq: SIRI<SIRI.NAS>, WKN: 904591<RDO.FSE>) um die Gunst der Kunden bzw. Hörer. Doch zuletzt konnte der zwischenzeitlich entthronte Platzhirsch XM die alte Reihenfolge wieder herstellen.

Noch im Juni hatte Sirius die Marktführerschaft mit 64 Prozent Marktanteil im Verkauf inne. Der kleine Rivale konnte zuletzt mit der Verpflichtung der in den USA äußerst populären Radiomoderator Howard Stern sowie Martha Stewart Punkte sammeln. Auch der Erwerb einer Lizenz für die National Football League (NFL) dürfte Kunden angezogen haben. Sirius hob daraufhin sogar die Projektion für die Kundenzahl am Ende des Jahres von 2,7 Millionen auf drei Millionen Nutzer an. Noch im Juni hatte das Unternehmen nur 1,8 Millionen Kunden, XM hingegen 4,4 Millionen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...