Dangdang will zum vollintegrierten Online-Kaufhaus avancieren

E-Commerce in China

Freitag, 11. April 2014 14:52
Dangdang.gif

(IT-Times) - Viele Investoren hatten Chinas führenden Online-Buchhändler E-Commerce China Dangdang schon abgeschrieben. In den vergangenen Jahren schrieb das Unternehmen hauptsächlich Verluste. Im vierten Quartal 2013 kam die Wende.

Dangdang konnte dank eines hohen Umsatzwachstums im Schlussquartal wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Der Dangdang-Aktienkurs legte binnen weniger Wochen um rund 80 Prozent zu. Nach Gewinnmitnahmen hat sich die Situation inzwischen wieder etwas beruhigt.

Dangdang kehrt nach zwei Jahren wieder in die Gewinnzone zurück
Der Grund für den massiven Kursanstieg: Dangdang konnte nicht nur in die Gewinnzone zurückkehren und die Umsatzerwartungen der Analysten spürbar übertreffen, im Schlussquartal kamen auch 3,1 Millionen neue Kunden hinzu, ein Zuwachs von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Zahl der aktiven Kunden kletterte um 18 Prozent auf 8,9 Millionen. Auch der durchschnittliche Umsatzbeitrag pro Kunde legte um 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Anders als viele Marktbeobachter rechnen die Analysten bei Bank of America Merrill Lynch damit, dass E-Commerce China Dangdang (NYSE: DANG, WKN: A0YJWS) auch im ersten Halbjahr 2014 weiter profitabel bleiben wird.

Dangdang plant weiteres Wachstum - neue Kategorien erwartet
Für 2014 plant Dangdang weiteres Wachstum und vor allem eine vertikale Expansion in neue Kategorien. Ziel von Dangdang ist es, zu einem integrierten Online-Kaufhaus zu avancieren, welches nicht nur Bücher und Medien anbietet.

Tatsächlich dominiert Dangdang zwar rund die Hälfte des Online-Buchmarktes in China, im gesamten Online-Shopping-Markt kommt Dangdang aber nur auf einen Marktanteil von rund zwei Prozent, so die Marktforscher aus dem Hause iResearch in 2013. Konkurrenten wie Tmall aus dem Hause Taobao und JD.com dominieren mit Marktanteilen von 51,1 Prozent bzw. 17,5 Prozent. Allerdings hat Dangdang einen großen Vorteil. Das Unternehmen genießt ein hohes Ansehen im Bezug auf seine Servicequalität und den schnellen Lieferservice. Dangdang hat zudem die niedrigsten Beschwerderaten unter den E-Commerce-Seiten (6,7 Prozent), die deutlich unter denen von Taobao (17 Prozent) liegen.

Gerüchte um Einstieg von Baidu
Um gegen die dominante Konkurrenz bestehen zu können, braucht Dangdang nach Meinung vieler Marktbeobachter einen starken Partner bzw. einen finanzkräftigen Investor. Dangdang CEO und Mitgründer Li Guoqing ließ vor kurzem auf seinem Sina Weibo Account durchblicken, dass strategische Investoren gerne willkommen sind. Ob sich allerdings wie Gerüchte im Netz kolportierten, Chinas führende Suchmaschine Baidu an Dangdang beteiligen wird, bleibt offen. Derzeit jedenfalls habe man keine Pläne das Unternehmen zu verkaufen, so der Dangdang-Mitgründer.

Kurzportrait

Das Unternehmen E-Commerce China Dangdang (Dangdang) wurde ursprünglich im Jahr Januar 2000 gegründet. Das in Beijing ansässige Unternehmen ging zunächst als Online-Buchhändler an den Start und bietet inzwischen mehr als 620.000 Buchtitel auf seinen Seiten an, davon 590.000 in chinesischer Sprache. Damit ist Dangdang der größte Online-Buchhändler im Reich der Mitte.

Inzwischen hat Dangang ähnlich wie Amazon.com sein Produktangebot weiter ausgebaut und bietet nunmehr auch eine ganze Reihe weiterer Konsumartikel wie Bekleidung, Kosmetika, CDs und DVDs, aber auch Unterhaltungselektronik (Laptops, Handy, MP3-Player) an. Inzwischen sind auf der Dangdang-Seite neben Büchern, auch mehr als 460.000 Merchandise-Produkte zu finden. Mehr als 100.000 Nutzer kaufen täglich über Dangdang.com ein, wobei das Unternehmen im Monat mehr als 20 Millionen Waren und Produkte verkauft.

Im Juli 2009 hat Dangdang ein Marktplatz-Programm für Drittanbieter aus der Taufe gehoben, wodurch auch Drittanbieter Waren und Produkte aller Art über die Seite dangdang.com offerieren können. Auf der Dangdang-Seite sind neben der Produktbeschreibung, auch weitere nützliche Informationen beispielsweise über Sonderangebote oder Bestseller zu finden.

Auf der von Dangdang eingerichteten Community-Plattform können Nutzer Kundenrezessionen verfassen, aber auch über verschiedenste Produkte diskutieren. Die Online-Community bei Dangdang zählt mehr als Millionen registrierte Nutzer.

Aufgrund seiner langen Erfahrung im E-Commerce Bereich unterhält Dangdang ein ausgeprägtes Lieferantennetzwerk in China. Das landesweite Abwicklungscenter besteht aus 12 Logistikzentren und eine Reihe von strategischen Niederlassungen, um Produkte schnellstmöglich an die Kunden auszuliefern. Seit November 2010 sind die Aktien von Dangdang an der New Yorker Börse notiert.

Zahlen

Meldung gespeichert unter: E-Commerce China Dangdang

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...