Daimler beteiligt sich am Londoner Digital-Mapping Startup what3words

Connected Cars und Autonomes Fahren

Freitag, 12. Januar 2018 16:50

LONDON (IT-Times) - Der deutsche Automobilkonzern Daimler AG investiert in den digitalen Kartendienst what3words, um neue Applikationen für Kunden und Fahrzeuge zu entwickeln.

Daimler - what3words

Die Daimler AG hat die Zusammenarbeit mit dem in London ansässigen Partner what3words weiter ausgebaut. In einer Finanzierungsrunde haben die Stuttgarter nun auch eine rund zehnprozentige Beteiligung am Startup erworben.

Die Tochtergesellschaft Mercedes-Benz wird zudem der erste Automobilhersteller sein, der das neue Drei-Wort-Adresssystem von what3words in Fahrzeuge integriert, das via Sprache oder Texteingabe funktioniert.

 ‘Mit Mercedes-Benz User Experience sind wir einen großen Schritt weiter an unser Ziel gekommen, das Fahrzeug in einen mobilen Assistenten zu wandeln“, sagt Sajjad Khan, Vice President Digital Vehicle & Mobility bei Daimler.

Meldung gespeichert unter: Infotainment

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...