DAB bank leidet unter Finanzkrise - Transaktionsvolumen rückläufig

Mittwoch, 29. April 2009 11:03
DAB Bank

MÜNCHEN - Der Onlinebrooker DAB bank AG (WKN: 507230) wies die Ergebnisse für das erste Quartal 2009 aus. Die Finanzkrise machte allerdings auch dieser Bank zu schaffen. 

Insgesamt wurden durch die DAB bank im ersten Quartal 2009 1,088 Millionen Depots verwaltet, im ersten Quartal 2008 waren es 1,10 Millionen. Die Zahl der ausgeführten Transaktionen lag bei 1,53 Millionen gegenüber 2,38 Millionen im Vorjahreszeitraum. Je Depot wurden so, nach einer Hochrechnung der DAB bank  auf das Jahr, 5,66 Transaktionen ausgeführt (2008: 8,63 Transaktionen). Das dabei verwaltete Kundenvermögen belief sich auf 22,55 Mrd. Euro (Vorjahr: 29,48 Mrd. Euro). Davon waren 12,18 Mrd. Euro in Fonds angelegt, in 2008 lag diese Summe bei 15,92 Mrd. Euro. 

Das Finanzergebnis der DAB bank stieg von 15,45 Mio. Euro auf 17,53 Mio. Euro im ersten Quartal 2009. Hinsichtlich des Provisionsüberschusses musste hingegen ein Rückgang hingenommen werden: Nach 28,99 Mio. Euro im ersten Quartal 2008 wurden jetzt noch 18,63 Mio. Euro erreicht. Der Gewinn vor Steuern (EBT) sank hingegen von 13,48 Mio. Euro auf 6,42 Mio. Euro. Ähnlich verhielt es sich mit dem Jahresüberschuss: Nach 9,28 Mio. Euro im Vorjahr wurden nun noch 4,48 Mio. Euro erzielt. Entsprechend sank auch der Gewinn je Aktie auf sechs Cent nach zwölf Cent im ersten Quartal 2008. Die Cost-Income-Ratio des Unternehmens lag mit 82,6 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 71,4 Mio. Euro. 

Meldung gespeichert unter: DAB Bank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...