DAB Bank erwartet schwaches Quartal - Ziele bleiben

Freitag, 13. Oktober 2006 00:00

MÜNCHEN - Die DAB Bank AG (WKN: 507230<DRN.FSE>) sieht im laufenden dritten Quartal eine schwächere Geschäftsentwicklung. Das Ergebnisziel für das Gesamtjahr soll jedoch gehalten werden, sagte Co-Vorstandschef Jens Hagemann der Euro am Sonntag.

„Auch wenn das Marktumfeld im dritten Quartal signifikant schwächer war, halten wir an unserem Ergebnisziel fest“, erläuterte Hagemann laut Vorabmeldung dem am kommenden Sonntag erscheinenden Blatt. Für das Gesamtjahr 2006 strebt die DAB Bank ein Vorsteuerergebnis von 33 Mio. Euro an, was im Jahresvergleich einer Steigerung von 40 Prozent entspräche. Allerdings hatte DAB-Vorstand Alexander von Uslar bereits bei der Präsentation der Halbjahreszahlen im letzten Juli gesagt, dass man 60 Prozent des diesjährigen Ergebnisziels bereits erreicht habe. Insofern ist Hagemanns Entspanntheit nachvollziehbar. Nach einem „sehr guten ersten Halbjahr“ liege man im Soll.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...