DAB bank: Ergebniseinbruch zum Jahresende

Dienstag, 17. Februar 2009 12:30
DAB Bank

MÜNCHEN - Die DAB bank (WKN: 507230) hat gestern die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2008 und zum vierten Quartal 2008 bekanntgegeben. Die Online-Bank musste dabei eine negative Ergebnisentwicklung melden.

Die Depotzahl der DAB bank fiel nur leicht von 1.106.322 im vierten Quartal 2007 auf 1.091.013 im vierten Quartal 2008. Die aufgeführten Transaktionen betrugen zum 31. Dezember 2008 2.821.754 (Vorjahr: 2.910.234). Das verwaltete Kundenvermögen musste sogar einen Einbruch von 29,4 Prozent verzeichnen und fiel auf 23,16 Mrd. Euro (Vorjahr: 32,82 Mrd. Euro). Das in Fonds verwaltete Kundenvermögen betrug 12,34 Mrd. Euro gegenüber 18,12 Mrd. Euro im vierten Quartal 2007. Das Finanzergebnis verbesserte sich zum Quartalsende 2008 gegenüber dem Vorjahr und stieg auf 15.768 Euro (Q4 2007: 12.353 Euro). Dagegen sank der Provisionsüberschuss von 35.323 Euro auf 29.210 Euro. Auch das Ergebnis vor Steuern verzeichnete eine negative Entwicklung und fiel auf plus 10.006 Euro (Vorjahr:  plus 11.703 Euro), während sich der Quartalsüberschuss positiv entwickelte und auf 7.419 Euro (Vorjahr: 6.926 Euro) stieg. Das Cost-Income-Ratio entwickelte sich leicht positiv und lag zum Jahresende bei 77,3 Prozent (Q4 2007: 76,5 Prozent). Das Ergebnis je Aktie stieg im gleichen Zeitraum um einen Cent auf zehn Cent.

Meldung gespeichert unter: DAB Bank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...