Cyber Security - warum Palo Alto Networks, Check Point, Fortinet und FireEye profitieren

Internet-Sicherheit wird zum Milliardengeschäft

Dienstag, 13. Januar 2015 14:13
Palo Alto Networks logo

(IT-Times) - Spätestens nach dem Hacking-Skandal rund um Sony Pictures rückt das Thema Internet-Sicherheit wieder in den Mittelpunkt. Sicherheitsexperten rechnen damit, dass Sony der Hacker-Angriff bis zu 100 Mio. US-Dollar kosten könnte, wie der Business Insider berichtet.

Damit dürfte Sony noch vergleichsweise glimpflich davon kommen, taxierten die Japaner die Kosten für den Angriff auf das PlayStation Network in 2011 auf 171 Mio. US-Dollar. Damals gelangten die Angreifer an Kundendaten, was beim jüngsten Hacker-Angriff auf Sony Pictures nicht der Fall war.

Internet-Sicherheit - ein Milliardengeschäft
Dennoch dürfte der jüngste Hacker-Skandal die Sensibilität der Firmen für die notwendigen Investitionen in den Bereich Internet-Sicherheit geweckt haben. Die Marktforscher aus dem Hause International Data Corp (IDC) prognostizieren, dass allein der Markt für Cyber Security Lösungen bis zum Jahr 2017 auf 870 Mio. US-Dollar klettern wird. Dies würde ein Wachstum von 18,2 Prozent jährlich bis zum Jahr 2017 bedeuten.

Noch größer dürfte der Markt für Unitfied Threat Management (UTM) und Firewalls sein. Bis zum Jahr 2018 dürfte dieser Markt nach Angaben von Frost & Sullivan von 3,3 Mrd. Dollar in 2013 auf 5,3 Mrd. Dollar klettern.

Check Point Software - der Firewall-Marktführer
Als Hauptprofiteur dieser Entwicklung gilt Check Point Software (Nasdaq: CHKP, WKN: 901638). Das israelische Unternehmen gilt als der führende Firewall-Spezialist. Mit neuen Security Appliances für Datenzentren sorgte Check Point zuletzt für Aufmerksamkeit. Der Vorteil: Die neuen Enterprise Security Appliances lassen sich spezifisch auf die Bedürfnisse der Kunden anpassen.

Nach Angaben von Check Point konnte man im jüngsten Quartal weiter Marktanteil im Firewall-Markt gewinnen. Bei der Deutschen Bank sieht man den Wert ebenfalls positiv und empfiehlt Check Point Software-Aktien mit einem Kursziel von 90 US-Dollar zum Kauf.

Meldung gespeichert unter: Internet Security

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...