cTrip.com reagiert auf Marktanteilsverluste - Rabattaktion gestartet

Online-Reisen China

Dienstag, 27. November 2012 14:01
Ctrip.com Unternehmenslogo

(IT-Times) - Die Aktien von Chinas Online-Reisemarktführer cTrip.com kletterten am Vortag um rund sieben Prozent. Das Unternehmen hatte jüngst mit einem positiven Wachstumsausblick für das laufende vierte Quartal 2012 aufwarten können und zugleich eine Rabattaktion gestartet.

Zudem kehrte das Gewinnwachstum bei cTrip.com (Nasdaq: CTRP, WKN: A0BK6U) zurück. Gegenüber dem Vorquartal ergibt sich ein Gewinnplus von 62 Prozent auf 194 Mio. Yuan (31 Mio. Dollar), nachdem Ctrip von einer Promotion-Kampagne profitierte.

Dennoch glauben die Analysten aus dem Hause Citigroup, dass cTrip.com zuletzt weiter Marktanteile an den Konkurrenten eLong verloren hat. Die Citibanker verweisen darauf, dass eLong sein Hotelbuchungsvolumen um 70 Prozent und den Umsatz um 24 Prozent steigern konnte, während cTrip.com beim Hotelbuchungsvolumen einen 40%igen Zuwachs verbuchen und den Umsatz nur um elf Prozent steigern konnte.

cTrip verliert Marktanteile - eLong holt weiter auf
Bei der Citibank glaubt man daher, dass cTrip auch weiter Markanteile verlieren wird, solange eLong an seinem Coupon-Programm weiter festhält. Die Citibanker raten Anlegern daher zum Verkauf der Papiere.

Tatsächlich hat cTrip.com in den vergangenen Jahren sukzessive Marktanteile abgeben müssen. Allerdings blieb cTrip.com im zweiten Quartal 2012 der führende Online-Reiseanbieter in China mit einem Marktanteil von 41,8 Prozent, so Analysis International. In 2008 kam cTrip.com jedoch noch auf einen Marktanteil von 58 Prozent. Dagegen konnte eLong im zweiten Quartal 2012 den größten Sprung verbuchen. Der Marktanteil der Expedia-Einheit kletterte von 7,4 auf 13,2 Prozent.

90 Prozent Rabatt auf Inlandsflüge
Inzwischen hat cTrip.com auf den Vorstoß des Konkurrenten reagiert und bietet seinerseits nunmehr Special-Tickets auf Inlands-Routen in Zusammenarbeit mit chinesischen Fluglinien an. Teilweise sind Flugtickets mit einem Preisnachlass von 90 Prozent verfügbar, berichtet die ShangDaily.com.

Die bislang größte Rabatt-Aktion im Flugticket-Bereich Chinas soll noch bis Mitte Dezember laufen. Namhafte Fluglinien wie China Eastern, Air China und Juneyao machen mit und bieten Tickets für 70 Flugrouten in 59 Städten an. Ob die Aktion ausreichen wird, um den Verlust von Marktanteilen zu stoppen, wird sich allerdings erst in den nächsten Quartalen zeigen.

Kurzportrait

Die im Jahre 1999 gegründete cTrip.com International Ltd. gilt als führender Online-Reisedienstleister in China. Das in Schanghai ansässige Unternehmen vermittelt über seine gleichnamige Online-Plattform nicht nur Hotelzimmer, sondern auch Flugtickets und Mietwagen.

Hierfür arbeitet cTrip.com mit mehr rund 22.000 Hotels landesweit und mit hunderten ausländischen Hotels zusammen. Ferner bietet das Unternehmen in Partnerschaft mit den kooperierenden Hotels Pauschalreisen für seine Kunden an. Neben dem 24-Stunden-Betreuungsservice über die Internetseite, können Kunden auch via Telefon buchen. Zuletzt führte das Unternehmen auch einen elektronischen Ticket-Verkauf im Bereich Flugtickets ein.

Darüber hinaus ist cTrip.com in über 30 Städten mit eigenen Reisebüros vertreten, um die Kunden zu beraten. Umsätze erzielt das Unternehmen durch Provisionen der vermittelten Hotelzimmer, Flugtickets und Mietautos. Das Geschäft mit der Vermittlung von Übernachtungen trug zuletzt die Mehrheit der Umsatzerlöse. Aber auch durch die Platzierung von Werbebannern auf seinen Seiten erzielt cTrip.com Einnahmen.

Neben dem schnell wachsenden Flugticketgeschäft will das Unternehmen in den nächsten Jahren insbesondere im Freizeitgeschäft und im Bereich Geschäftsreisen verstärkt wachsen. Dabei betreibt cTrip mehrere Tochterfirmen wie Travel International Limited, Ctrip.com (Hong Kong) Limited, Ctrip Computer Technology (Shanghai) Co, Ctrip Travel Network Technology (Shanghai) Co und Ctrip Information Technology (Nantong).

Großaktionäre des Unternehmens sind Chairman Justin Tang, Business-Direktor Richard Zheng Xue und CTO Richard Chen, sowie die Investmentgruppe Carlyle Group. Gemeinsam mit China Finance Online rief cTrip.com in 2005 einen neuen Travel-Channel ins Leben. Gleichzeitig wurde mit der C-Travel International Limited eine neue Tochter gegründet. Im Mai 2006 schloss cTrip.com ein Kooperationsabkommen mit Google (bendi.google.com). Gleichzeitig kaufte man die chinesische Reiseagentur Cuiming. Im Herbst 2006 startete cTrip.com seine neue Hotel-Reservierungsplattform, welche auch 25.000 Hotels in Übersee umfasst. Anfang 2009 erhöhte cTrip.com seine Beteiligung an der Hotelkette Home Inns & Hotels Management Inc (Home Inns) auf rund 18,5 Prozent. Zudem hält cTrip eine 20%ige Beteiligung an der taiwanesischen ezTravel. Im Februar 2010 verstärkte sich cTrip durch die mehrheitliche Übernahme von Wing On Travel (Holdings) Limited. Im Januar 2011 rief cTrip das chinesische Reiseinfoportal Lvping.com ins Leben. Im Jahr 2012 kaufte cTrip den Luxus-Reiseanbieter Trip TM.

Zahlen

Im dritten Quartal 2012 konnte Ctrip einen Umsatz in Höhe von 1,17 Mrd. Renminbi erwirtschaften und damit den Vergleichswert aus 2011 um 20 Prozent übertreffen. Das operative Ergebnis fiel um 38 Prozent und belief sich auf 190 Mio. Renminbi.

Meldung gespeichert unter: Ctrip.com International

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...