Cree verfehlt Umsatzerwartungen - Aktien unter Druck

LED-Industrie

Mittwoch, 23. April 2014 15:55
Cree

DURHAM (IT-Times) - Der führende LED-Technikhersteller Cree hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2014 die Umsatzerwartungen der Analysten verfehlt und mit einem verhaltenen Gewinnausblick auf das laufende Quartal enttäuscht. An der Wall Street ist man wenig begeistert, Cree-Aktien brechen im frühen Handel um rund neun Prozent ein.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2014 meldet Cree einen Umsatzsprung um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 405,2 Mio. US-Dollar. Dabei konnte Cree zunächst einen Nettogewinn (GAAP) von 28,2 Mio. Dollar oder 23 US-Cent je Aktie erwirtschaften, nach einem Profit von 22,2 Mio. Dollar oder 19 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Cree (Nasdaq: CREE, WKN: 891466) einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 47,7 Mio. US-Dollar oder 39 US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit zumindest die Gewinnerwartungen übertreffen. An der Wall Street hatte man zuvor allerdings mit Einnahmen von 407,4 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 38 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Cree

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...