Creative Technology: Rote Zahlen und Börsenrückzug

Mittwoch, 8. August 2007 12:05

SINGAPUR - Der Anbieter von digitalen Unterhaltungsprodukten Creative Technology Ltd. (Nasdaq: CREAF, WKN: 884482) wies die Ergebnisse für das vierte Quartal 2007 sowie für das Gesamtjahr 2007 aus, das am 30. Juni 2007 endete. Gleichzeitig gab Creative Technology das geplante freiwillige Delisting aus dem Nasdaq bekannt.

Im vierten Quartal 2007 wurde ein Umsatz von 165,2 Mio. US-Dollar erzielt, der damit unter dem Vorjahresergebnis von 230,9 Mio. Dollar lag. Der Bruttogewinn stieg leicht von 32,5 Mio. Dollar auf 33,1 Mio. Dollar. Im Vergleich zu 2006 verbesserte sich das operative Ergebnis von minus 25,9 Mio. Dollar auf minus 18,08 Mio. Dollar. Creative Technology meldete einen Nettoergebnis von minus 19,3 Mio. Dollar bzw. minus 23 Cent je Aktie. Im aktuellen Nettoergebnis seien, so das Unternehmen weiter, allerdings auch einmalige Restrukturierungskosten von 2,4 Mio. Dollar enthalten. In 2006 war ein Nettoergebnis von minus 12,7 Mio. Dollar ausgewiesen worden. Der Nettoverlust je Aktie lag bei 15 Cent.

Der Umsatz des Gesamtjahres belief sich auf 914,9 Mio. Dollar nach 1,1 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Es wurde ein Bruttogewinn von 177,7 Mio. Dollar erzielt (2006: 164,3 Mio. Dollar). Creative Technology wies ein operatives Ergebnis von minus 61,2 Mio. Dollar aus (2006: minus 145,4 Mio. Dollar). Das Unternehmen erwirtschaftete ein Nettoergebnis von 28,2 Mio. Dollar (2006: minus 118,2 Mio. Dollar). Der Gewinn je Aktie lag bei 34 Cent, im Vorjahr war ein Verlust je Aktie von 1,42 Dollar gemeldet worden. Laut Creative Technology habe man im Geschäftsjahr 2007 allerdings auch von höheren Lizenzumsätzen profitiert. Apple habe rund 100 Mio. Dollar für die Nutzung des ZEN-Patents in verschiedenen Produkten gezahlt. Dies habe sich positiv auf das Ergebnis ausgewirkt.

Meldung gespeichert unter: Creative Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...