Creative meldet im vierten Quartal Verlust

Freitag, 10. August 2001 11:09

Creative Technology Ltd. (Nasdaq: CREAF<CREAF.NAS>, WKN: 884482<CTL.FSE>): Creative Technology, der weltweit größte Hersteller von PC-Soundkarten, hat am Freitag die aktuellen Zahlen für das vierte Quartal gemeldet. Auf Grund weltweiter Nachfrageschwäche auf dem PC-Markt zeigten sich Analysten nicht überrascht über diese Meldung.

Der Verlust des Unternehmens lag im vierten Quartal bei 73,4 Mio. US-Dollar oder 91 Cents pro Aktie. Im Vorjahresvergleichszeitpunkt hat das Unternehmen einen Gewinn in Höhe von 17,4 Mio. Dollar oder 20 Cents erreicht. Die veröffentlichten Zahlen liegen unter dem erwarteten Gewinn von 6 Mio. Dollar, der bei einer Umfrage von Bloomberg News ermittelt wurde. Um neue Investitionen vornehmen zu können wird das Unternehmen im kommenden Quartal zusätzlich einmalige Aufwendungen verbuchen.

Creative und andere Hersteller von Computerzubehör sind besonders von der Nachfrageflaute auf dem Computermarkt betroffen. Die führenden Anbieter wie Dell und Compaq haben als Reaktion auf die sinkenden Umsätze ihre Aufträge teilweise storniert. Auf der anderen Seite haben die Nutzer von PCs die heute standardmäßig mit Soundkarten ausgeliefert werden immer weniger Grund diese nachzurüsten, da Innovationen ausbleiben. Die Umsätze fielen bei Creative um 24 Prozent auf 234,2 Mio. US-Dollar. Im Vorjahresvergleichszeitpunkt wurden 307,7 Mio. Dollar umgesetzt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...