Creative gegen Apple: Eine Patentfrage

Mittwoch, 31. August 2005 18:40

SCOTTS VALLEY (KALIFORNIEN) - Creative Technology Ltd. (Nasdaq: CREAF, WKN: 884482) sorgte gestern in den USA für Wirbel an der Börse. Das Unternehmen aus Singapur, dass digitale Unterhaltungsprodukte speziell für PC-Nutzer herstellt, beschuldigte Apple Inc. ein patentgeschütztes Interface in iPods verwendet zu haben.

Das Patent mit der Nummer 6.928.433 des Erzrivalen Creative wurde im Jahr 2001 beantragt und am 9. August 2005 ausgestellt. Das so geschützte Interface findet Anwendung im Zen-MP3-Player sowie in der Nomad Jukebox MP3. Das spezielle Interface erleichtert dem Hörer das Navigieren zwischen verschiedenen Titeln sowie deren Auswahl. Beim Durchsuchen der gespeicherten Tracks können bis zu drei verschiedene Fenster bestimmt werden, die sich in einer festgelegten Reihenfolge öffnen. So geht es zum Beispiel um die Bildersequenz der Anzeige von Künstlern, Alben und deren Titel.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...