CPU Softwarehouse will frisches Geld für Expansion nutzen

Bankensoftware

Dienstag, 19. Juni 2012 17:36
CPU Softwarehouse

AUGSBURG (IT-Times) - Die CPU Softwarehouse AG hat die eigene Kapitalerhöhung abgeschlossen. Dies geht aus einer heutigen Pressemitteilung des Unternehmens hervor.

Durch die Erhöhung des eigenen Kapitals, die das Softwareunternehmen bereits Ende Mai 2012 bekannt gegeben hatte, fließt CPU ein Bruttoerlös von 0,6 Mio. Euro zu. Dies ergibt sich aus einem Bezugspreis von einem Euro je Aktie, wobei 584.000 Aktien gezeichnet wurden. Insgesamt sind damit rund 4,03 Millionen Aktien der CPU Software AG im Umlauf. Die neuen Aktien waren den Aktionären im Verhältnis 6:1 angeboten worden. Aus der Barkapitalerhöhung zieht das Unternehmen sogleich seine Konsequenzen. Nun geht es um die Umsetzung des Ausbaus der Partnerstrategie in der Schweiz, im Rahmen derer die Markterschließung im Bankcontrolling fortgesetzt werden soll. Gleichzeitig soll neues Geld in den Vertrieb sowie die Forschung und Entwicklung gepumpt werden.

Meldung gespeichert unter: CPU Softwarehouse

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...