CPU Softwarehouse mit Umsatzrückgang

Donnerstag, 12. August 2004 09:59

Die Augsburger Softwarefirma CPU Softwarehouse AG (WKN: 545430<CPU.FSE>) muss im ersten Halbjahr 2004 nach vorläufigen Berechnungen einen Umsatzrückgang auf 2,03 Mio. Euro hinnehmen, nachdem im Vorjahr noch Einnahmen von 3,25 Mio. Euro verbucht werden konnten. Das Betriebsergebnis kletterte allerdings um 1,13 Mio. Euro auf 195.000 Euro. Das Minus im Konzernergebnis konnte auf 125.000 Euro verringert werden, nachdem im gleichen Zeitraum des Vorjahres noch ein Minus von 1,51 Mio. Euro zu Buche stand.

Das Ergebnis pro Aktie beträgt damit -0,02 Euro, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Minus von 0,20 Euro pro Anteil anfiel. Im Hinblick auf die anstehenden Quartale geht das Management von einer Entspannung bei der Investitionstätigkeit im Finanzdienstleistungsbereich aus, das in den einzelnen Geschäftsbereichen zu Verbesserungen führen soll.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...