Covad Communications wieder in der Gewinnzone

Mittwoch, 27. März 2002 15:30

Wie das Wall Street Journal berichtet, konnte der unter Gläubigerschutz stehende DSL-Provider Covad Communications (Nasdaq: COVD<COVD.NAS>, WKN: k.A.<COVD.NAP>) offenbar erfolgreich saniert werden. Wie das Unternehmen aus Santa Clara/Kalifornien mitteilt, hat die Gesellschaft im vergangenen Quartal einen operativen Gewinn in Höhe von 175,2 Mio. Dollar oder 96 Cents je Anteil erwirtschaften können. Im Vorjahr musste die Gesellschaft noch einen Verlust in Höhe von 907,5 Mio. Dollar oder 5.40 Dollar je Aktie ausweisen.

Grund für das positive Abschneiden des Unternehmens dürfte die Neuordnung der Covad-Verbindlichkeiten sein. So wurden Schulden in Höhe von 1,03 Mrd. Dollar im Rahmen des Insolvenzverfahrens gelöscht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...