COR&FJA weitet Verluste aus - Jahresprognose wird nur knapp erreicht

Donnerstag, 15. November 2012 12:23
COR&FJA

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (IT-Times) - Die COR&FJA AG hat in den ersten neun Monaten 2012 den Nettofehlbetrag vergrößert. Die Umsatzerlöse des deutschen Software- und Beratungshauses zeigten leichte Aufwärtstendenz.

Mit 102,6 Mio. Euro lagen die Erlöse um 6,1 Prozent über dem Wert der Vorjahresperiode. Im gleichen Zeitraum musste die COR&FJA AG jedoch einen Betriebsverlust (EBIT) von 4,1 Mio. Euro hinnehmen. Ein Jahr zuvor hatte das deutsche IT-Haus ein EBIT von minus 0,92 Mio. Euro gemeldet. Unter dem Strich stand am Ende der ersten neun Monate dieses Jahres ein Periodenverlust von 4,05 Mio. Euro oder minus 0,10 Euro je Aktie (Vorjahr: minus 0,09 Euro), nach einem Minus von 3,7 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Das dritte Quartal 2012 hatte die COR&FJA AG (WKN: 513010) bei Umsatzerlösen von 33,6 Mio. Euro (Vorjahr: 35,98 Mio. Euro) mit einem Nettoergebnis von minus 0,57 Mio. Euro (Vorjahr: minus 0,66 Mio. Euro) beendet. Das Ergebnis je Aktie blieb mit minus 0,02 Euro stabil.

Meldung gespeichert unter: COR&FJA

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...