Corel meldet Gewinneinbruch

Donnerstag, 3. Juli 2008 14:59

NEW YORK - Der kanadische Softwarehersteller Corel Corp (Nasdaq: CREL, WKN: A0JKLE) muss für das vergangene zweite Fiskalquartal 2008 einen Gewinneinbruch von 60 Prozent hinnehmen, nachdem die Kosten für Verkauf und Marketing gestiegen waren.

Für das vergangene Maiquartal berichtet Corel von einem Umsatzanstieg auf 67 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gewinn brach dabei zunächst um 60 Prozent auf 930.000 Dollar oder vier US-Cent je Aktie ein, nach einem Plus von 2,3 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein operativer Gewinn von 9,5 Mio. Dollar oder 36 US-Cent je Aktie, womit Corel damit die Markterwartungen leicht übertreffen konnte. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Plus von 35 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Corel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...