COR AG rechnet mit positivem EBITDA

Dienstag, 25. Januar 2005 16:26

KARLSRUHE - Die COR AG Insurance Technologies (WKN: 508320<COC.FSE>) rechnet für das Geschäftsjahr 2004 voraussichtlich mit einem operativen Ergebnis vor Steuern von minus 2,5 Mio. Euro, gegenüber einem operativen Verlust von 8,7 Mio. Euro im Vorjahr. Zugleich geht der deutsche Softwareentwickler aus dem Lebensversicherungsbereich von einer zehnprozentigen Umsatzsteigerung auf 20 Mio. Euro aus. 2003 konnte das Unternehmen 18,4 Mio. Euro erwirtschaften. Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) werde bei etwa 1,2 Mio. Euro liegen, dem steht ein Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 4,8 Mio. Euro in 2003 entgegen.

Für das kommende Geschäftsjahr erwartet die COR AG eine weitere wesentliche Verbesserung des operativen Ergebnisses. Anlass hierfür seien der Wegfall der Abschreibungen auf selbsterstellte Software und Geschäfts- sowie Firmenwerte. Selbige hatten sich im vergangenen Jahr auf drei Mio. Euro summiert. (nab/rem)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...