Constantin Medien: Probleme bei der Rückzahlung eines Darlehns blockieren Rückgabe von Aktien an Highlight Communications

Filmproduktion und Sportrechtevermarktung

Donnerstag, 13. Juli 2017 11:47
Highlight Communications

ISMANING (IT-Times) - Die Constantin Medien AG teilte heute mit, dass die Stella Finanz AG die Darlehensrückabwicklung und Rückgabe von 24,75 Millionen Aktien an der Highlight Communications AG verweigert.

Das von der Constantin Medien AG gekündigte Darlehn der Stella Finanz AG lief ursprünglich bis zum 30. Juni 2017. Über eine Kanzlei in Zürich wurde der Rückzahlungsbetrag inkl. Zinsen am 27. Juni 2017 von der Constantin Medien AG auf das Bankkonto des Treuhänders überwiesen.

Innerhalb von zwei Bankarbeitstagen sollte dann nach Erhalt des geforderten Betrages die bei der Bank Julius Bär & Co. AG hinterlegten 24,75 Millionen Aktien an der Highlight Communications AG auf ein Depotkonto der Constantin Medien AG übertragen werden.

Die Stella Finanz AG habe den überwiesenen Darlehnsbetrag aber nicht innerhalb der Frist (10. Juli 2017) abgerufen. Stattdessen bestehe sie auf eine „unbedingten Vorleistungspflicht“ der Constantin Medien AG.

Meldung gespeichert unter: Highlight Communications

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...