Constantin Medien kassiert Prognose

Fimproduktion

Dienstag, 12. November 2013 18:34
Constantin Medien

ISMANING (IT-Times) - Am heutigen Tag veröffentlichte Constantin Medien die Zahlen für das dritte Quartal und die Neun-Monatsperiode 2013. Dabei stellten sich teilweise hohe Verluste ein. Nun musste das Unternehmen die Prognose für das laufende Geschäftsjahr runter schrauben.

In Hinblick auf das dritte Quartal 2013 fiel der Umsatz um 26,9 Prozent auf 116,3 Mio. Euro. Das operative Ergebnis reduzierte sich von plus 9,1 Mio. Euro auf minus 3,3 Mio. Euro deutlich. Auch das Periodenergebnis fiel im gleichen Zeitraum auf minus 4,8 Mio. Euro, in der Vorjahresperiode wurden noch plus 3,7 Mio. Euro erwirtschaftet.

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...