Constantin Medien enttäuscht mit schwachem Quartal – Prognose gekappt

Quartalszahlen

Freitag, 8. November 2013 12:11
Constantin Medien

ISMANING (IT-Times) - Die deutsche Constantin Medien hat in dieser Woche die Jahresprognose 2013 zurückgenommen. Die Begründung: Man sei im dritten Quartal "deutlich unter den eigenen Erwartungen" geblieben.

So sanken die Umsatzerlöse der Constantin Medien AG (WKN: 914720) im dritten Quartal nach vorläufigen Berechnungen um 26,9 Prozent und erreichten damit einen Wert von 116,3 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis fiel mit minus 3,3 Mio. Euro negativ aus, nachdem man im Vorjahresquartal einen operativen Überschuss von 9,1 Mio. Euro erwirtschaftet hatte. Mit einem Nettoergebnis von minus 5,9 Mio. Euro weitete Constantin Medien den Vorjahresverlust von 0,9 Mio. Euro damit deutlich aus.

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...