Conergy weitet Verluste drastisch aus - verhaltene Prognose für 2012

Donnerstag, 29. März 2012 14:50
Conergy

HAMBURG (IT-Times) - Conergy rutscht immer tiefer in die roten Zahlen. Im Geschäftsjahr 2011 weitete der deutsche Solarmodul-Hersteller die Verluste massiv aus während die Umsatzerlöse deutlich zurückgingen.

Gegenüber 2010 sank der Umsatz der Conergy AG (WKN: A1KRCK) von 913,5 Mio. auf 754,1 Mio. Euro, wovon 74 Prozent das Auslandsgeschäft beisteuerte. Im gleichen Zeitraum stürzte das Betriebsergebnis (EBIT) von minus 13,8 Mio. Euro auf minus 182,8 Mio. Euro. Unter dem Strich stand 2011 ein Nachsteuerergebnis von minus 162,1 Mio. Euro. Ein Jahr zuvor war ein Fehlbetrag in Höhe von 44,9 Mio. Euro angefallen. Entsprechend verschlechterte sich das Ergebnis je Aktie (weitergeführte Geschäftsbereiche) weiter von minus 0,84 Euro auf minus 1,67 Euro. Mit minus 45,2 Mio. Euro fiel der Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit 2011 negativ aus, nach einem positiven Wert von 7,9 Mio. Euro im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Conergy

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...