Conergy verkauft Solaranlagen - Ammer-Rauswurf dementiert

Dienstag, 30. Juni 2009 17:20
Conergy

HAMBURG (IT-Times) - Der deutsche Solarspezialist Conergy AG (WKN: 604002), dessen Manager wegen möglicher Bilanzfälschung, Insiderhandel und Kursmanipulationen in der Kritik stehen, hat den Verkauf von drei Solaranlagen in Bayern bekannt gegeben.

Gleichzeitig dementierte das Unternehmen, der bisherige Vorstand Dieter Ammer sei entlassen worden. Zuvor hatte die Financial Times Deutschland in ihrer Online-Ausgabe berichtet, das Photovoltaik-Unternehmen habe sich von Ammer getrennt, nachdem die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen ihn aufgenommen hatte. Mittlerweile ist der betreffende Artikel von der Internetseite entfernt worden.

Meldung gespeichert unter: Conergy

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...