Conergy kann Wind GmbH nicht wie geplant verkaufen

Freitag, 17. Oktober 2008 11:07
Conergy

HAMBURG - Der  Solartechnik-Spezialist Conergy AG (WKN: 604002) wird nicht wie geplant den Geschäftsbetrieb der Conergy Wind GmbH an den Private Equity Investor Warburg Pincus verkaufen. Wie das Unternehmen mitteilte, sei eine Bedingung des Kaufvertrages nicht erfüllt worden.

Anfang September hatten die beiden Unternehmen zunächst den Verkauf beschlossen. Zu den Bedingungen des Vertrages gehörte die Überleitung der durch das Bundesland Bremen für den dortigen Produktionsstandort der Conergy Wind GmbH in Aussicht gestellten und teils zugesagten Fördermittel in Höhe von bis zu 3,5 Mio. Euro. Allerdings habe die zuständige Förderbehörde nun eine solche Überleitung der Fördermittel auf den Käufer überraschend abgelehnt. Daher sind die Conergy AG und Warburg Pincus jetzt nicht mehr an den ursprünglichen Kaufvertrag gebunden.

Meldung gespeichert unter: Conergy

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...