Comverse Technology plant Entlassungen

Montag, 22. Juli 2002 15:07

Der Softwarespezialist in Sachen Kommunikationsmessgeräte Comverse Technology (Nasdaq: CMVT<CMVT.NAS>, WKN: 885712<CMV.FSE>) will bedingt durch die anhaltende Investitionszurückhaltung in der Telekomindustrie 21 Prozent seiner Arbeitsplätze streichen. Diesbezüglich werden etwa 1.200 zusätzliche Stellen wegfallen, nachdem das Unternehmen bereits im Vorjahr 1.280 Arbeitsplätze abgebaut hatte. Vor allem die Umsatzerlöse seien hinter den ursprünglichen Erwartungen zurückgeblieben, heißt es aus New York, so dass ein weiterer Stellenabbau unvermeidlich erschien.

Das Unternehmen, welches vieler seiner Mitarbeiter in Forschungs- und Entwicklungszentren in Israel beschäftigt, wird entsprechende Restrukturierungskosten im dritten Quartal berücksichtigen, welche das Ergebnis als Sonderposten belasten werden. Detaillierte Zahlen will das Unternehmen im Rahmen einer Pressekonferenz am 10. September mitteilen. Für das laufende Juliquartal rechnen Analysten mit einem operativen Verlust von 11 US-Cent je Aktie, sowie mit Umsatzerlösen von 189 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...