Comverse schluckt VoIP-Spezialisten Netcentrex

Montag, 10. April 2006 00:00

NEW YORK - Der US-Kommunikationsspezialist Comverse Technology (Nasdaq: CMVT<CMVT.NAS>, WKN: 885712<CMV.FSE>) hat eine Absichtserklärung unterzeichnet, den VoIP-Spezialisten Netcentrex S.A. übernehmen zu wollen. Der Kaufpreis für den französischen VoIP-Spezialisten beträgt zunächst 164 Mio. US-Dollar in bar. Weitere 16 Mio. US-Dollar sollen folgen, wenn Netcentrex bestimmte Finanz- und Geschäftsziele im Fiskaljahr 2006 und 2007 erreicht.

Die im Jahre 1998 gegründete Netcentrex sieht als führender Anbieter von Netzwerk-basierten VoIP (Voice over Internet Protocol)- und FMC-Lösungen (Fixed-Mobile Convergence). Das in Paris ansässige Unternehmen unterhält Vertriebspartnerschaften in mehr als 30 Ländern, wobei mehr als 50 Operatoren und Service Provider zu den Kunden der Gesellschaft zählen. So setzen unter anderem die Provider AOL Germany, Comunitel (Tele2), Fastweb, France Telecom, sowie Telefonica Deutschland GmbH und Tiscali auf die Software-basierten VoIP-Lösungen des französischen Softwareentwicklers. Im Geschäftsjahr 2005 generierte die Gesellschaft, die mit entsprechenden Niederlassungen im kalifornischen Santa Clara und im taiwanschen Taipei präsent ist, einen Umsatz von rund 50 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...