Comtrade - Umsatz geht leicht zurück

Montag, 2. Mai 2005 11:32

HAMBURG - Die Comtrade AG (WKN: 550253<CTB.ETR>), ein Spezialist in Sachen IT-Finanzierung und IT-Brokerage, gab heute bekannt, dass das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr 2004 einen Umsatz in Höhe von 16,1 Mio. Euro generieren konnte, verglichen mit einem Vorjahresumsatz von 17,6 Mio. Euro. Das EBITDA sank ebenfalls und betrug nach drei Mio. Euro im Jahr 2003 im Berichtszeitraum nur 1,8 Mio. Euro. Das negative EBIT-Ergebnis des Vorjahres (minus 1,4 Mio. Euro) war jedoch mit 0,1 Mio. Euro wieder positiv.

Auch der Jahresfehlbetrag des Konzerns verringerte sich. Betrug dieses Ergebnis im Vorjahr noch minus 4,6 Mio. Euro, so konnte der Verlust im Jahr 2004 auf minus 1,9 Mio. Euro reduziert werden, das trotz Sonderbelastungen aus Restrukturierungen. Aufgrund von ausbleibender Kundennachfrage im zweiten Halbjahr und des starken, aber verlustträchtigen Neugeschäfts der CML im Vorjahr betrug das Neugeschäft lediglich 6,3 Mio. Euro, nach 13,2 Mio. Euro im Vorjahr. Die Zurückhaltung der Kunden sei darauf zurückzuführen, dass viele Kunden ihre Investitionen in das folgende Geschäftsjahr verschoben hätten, so das Unternehmen weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...